Meine Grundwerte

Mit sich selbst im Kontakt sein


Wenn wir in der Beziehung zu unseren Kindern an unsere Grenzen stossen, kann dies schmerzhaft sein. Wir verlieren den Kontakt zu uns selbst und spüren nicht mehr, was uns wichtig ist. Doch hier liegt das ganze Potential, um sich weiterzuentwickeln. Wenn es gelingt achtsam zu sein, schaffen wir Raum, um die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen. So können wir uns besser auf die Kinder einlassen – dies beeinflusst die Qualität der Beziehung zu unseren Kindern, unser Wohlbefinden und sowie unsere Entwicklung als Mensch.

Den Fokus nach innen richten, um eigene Überlebensstrategien wahrzunehmen und um ein Bewusstsein für die eigene Erziehung zu schaffen. Sie hat uns geprägt und beeinflusst die Beziehungen zu unseren MitmenschenWunden zu haben ist ein allgemein menschlicher Zustand. Das Entscheidende ist, wie wir mit unserer Verletzlichkeit im Kontakt zu anderen umgehen. Ob wir es wagen, nach innen zu schauen und offen zu sein in Bezug auf unsere eigenen Begrenzungen. Dies kann bedeuten, dass wir uns einen Schritt von den alten, automatischen Reaktionsmustern entfernen und so eine Chance auf eine erfüllendere Beziehung zu anderen bekommen.Lernen einer persönlichen Sprache. Diese entsteht, wenn ich den Mut habe, meine Bedürfnisse, Wünsche, Ängste, Träume und Gefühle auszudrücken

 

Mein Angebot richtet sich an Menschen, die bereit sind sich selbst und Kindern so zu begegnen, wie sie sind. Menschen, die sich mit den schwierigen Seiten im Leben mit Kindern auseinandersetzen wollen um im Alltag achtsamer und somit gelassener zu werden.

„Wenn wir verbunden sind, dann sind wir in Kontakt, im Kontakt mit uns selber, mit der Welt und mit den Menschen, die uns umgeben.“