Desirée Weber

Es ist die Verbindung zum Innern, die lebendig und zugleich ruhig macht. Diese Verbindung ist die Grundlage gesunder Beziehungen und eines Zusammenseins, in dem alle wachsen können


Seit dem Jahr 2001 arbeite ich mit Kindern, was nicht immer nur einfach war für mich. Auf der Suche nach neuen Wegen bin auf die Werte von Jesper Juul und Helle Jensen gestossen. Die erlebnisorientierte Familientherapie hat mich sehr berührt und das Bedürfnis in mir geweckt, mehr zu erfahren. Was brauchen Kinder, um stark zu werden? Was brauchen Eltern, um Sicherheit in in ihrem Elternsein zu entwickeln? Was brauche ich, damit ich entspannt sein kann während der Arbeit?

Kinder im Leben achtsam zu begleiten bedeutet für uns Erwachsene, Verantwortung für die Qualität der Beziehung zu übernehmen. Als Mitglied des familylab und IGfB  Netzwerks, setze ich mich für die Entwicklung von Beziehungskompetenz in Familien und Betreuungsinstitutionen ein.

Meine Ausbildung:

  • Family Counselor / erlebnisorientierte Familientherapie (entwickelt von Jesper Juul und Walter Kempler, IGfB Innsbruck / dfti, Dänemark)
  • Bindungsbasierte Beratung und Therapie in der peri- und postnatalen Zeit, im Säuglings- und Kleinkindalter (B.B.T. Dr. Karl Heinz Brisch)
  • SAFE Mentorin (Sichere Bindung zwischen Eltern und Kind, Dr. Karl Heinz Brisch)
  • familylab Seminar- und Elterngruppenleiterin (Netzwerk gegründet von Jesper Juul)
  • Mitglied im Family Counselor Netzwerk der Internationalen Gesellschaft für Beziehungskompetenz IGfB
  • dipl. Kleinkindpädagogin EFZ
  • Leiterin Kindertagesstätte
  • Berufsbildnerin und Ausbildungsverantwortliche

„Wirkliche Begegnungen können verzaubern und verwandeln; sie bringen die Welt in uns zum Klingen, gehen in Resonanz mit den eigenen Potentialen und Fähigkeiten.

Wirkliche Begegnungen sind ein schützendes Dach für all das Keimende und Verletzliche in uns. Sie sind ein Lebensgeschenk.“

Karl Heinz Heilig


Jesper Juul in Dänemark geboren (1948 – 2019) , entwickelte eine eigenständige Therapie- und Beratungsform für die ganze Familie, handlungsorientiert und praxisnah. Nachdem er 25 Jahre lang das renommierte „Kempler Institute of Scandinavia“ (heute Dansk Familieterapeutisk Institut, dfti) geleitet hatte, gründete er 2004 das Elternberatungs – Netzwerk „familylab Association“.